Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.
Montag, 03.03.2014

Bald geht es los

Dies ist der erste Eintrag in unserem neuen Blog. In Zukunft werden wir hier über unsere Erlebnisse in Australien berichten. Die Koffer sind gepackt, letzte Vorbereitungen wurden getroffen.  Ein vier monatiger Vorbereitungsmarathon findet nun seinen Höhepunkt es geht morgen los.Der Flug erfolgt von Müchen über Wien, Bangkok und schließlich landen wir am Donnerstag in Sydney. Wir sind schon alle sehr gespannt, nervös,  aufgeregt, hibbelig auf dieses Abenteuer.

4 Bayern sagen: "Australien wir kommen !"

Donnerstag, 06.03.2014

Endlich angekommen

Flughafen MünchenTempel im Flughafen Bangkok    Landeanflug auf Sydney Harbour Bridge  

Nach drei langen Tagen sind wir heute in Sydney am Kingsford
Smith International Airport um 08:15 Uhr Ortszeit angekommen. Wir starteten in
München um 17:10 Uhr mit einer Fokker 100 der Austrian Airlines los. Beim Start
merkten wir schon starke Turbulenzen, das kann ja heiter werden. In Wien
angekommen hatten wir vier Stunden Wartezeit. Um uns die Zeit zu verkürzen,
sahen wir uns ausgiebig im Duty Free Bereich um. Weil wir schon einen großen
Hunger hatten aßen wir noch eine leckere Gulaschsuppe. Um 23: 20 Uhr ging es
mit einer Boeing 777 der Austrian Airlines nach Bangkok weiter. Der Flug war auch
wieder mit einigen leichten Turbulenzen verbunden. Nach vier Flugstunden wurde
es schon wieder hell und wir befanden uns über dem Iran, über einem sehr
beeindruckenden Wüstengebirge. Über Pakistan, Indien, Golf von Bengalen,
Myanmar gelangten wir  um 15:25 Uhr
Ortszeit nach Bangkok. Als wir das Flugzeug verließen und wir die Gangway
passierten, merkten wir schon, dass es hier sehr schwül ist. In Bangkok hatten
wir auch wieder vier Stunden Aufenthalt. Um 19:10 Uhr ging es mit einer Boeing
747 der Thai Airways auf die letzte Etappe. Entlang über Malaysia, Borneo und
Java erreichten wir auf der Höhe von Darwin den Australischen Kontinent. In
Sydney angekommen, mussten wir am Flughafen eine sehr aufwendige Einreisekontrolle
durchlaufen. Nachdem wir unser Gepäck abgeholt haben, fuhren wir in unsere
Unterkunft. Am Abend unternahmen wir einen ersten Sparziergang an die White Bay
mit Blick auf die Harbour Bridge.

Samstag, 08.03.2014

Hitzeschlacht

Rückweg vom Barrenjoey LighthouseBlick auf SydneyRed Hand GravingMangroven Board Walk

Heute Morgen haben wir unser Mietauto abgeholt. Danach ging
es raus auf die Straßen von Sydney und Umgebung bei Linksverkehr. Als erstes
fuhren wir raus zum Fairfax Walking Track. Dort machten wir eine kleine
Wanderung mit einem schönen Ausblick auf die Stadt und dem Pacific. Weiter ging
es zum Barrenjoey Lighthouse. Eine kurze Wanderung entlang des Strandes vom
Pittwater einer Seitenbucht des Hawkesbury River Delta. Dort war es ganz schön
heiß und wir kamen ins Schwitzen. Bevor es mit dem Auto weiterging machten wir
eine ausgiebige Trinkpause. Als nächstes fuhren wir zu einem Picnic Area Platz
und gingen zu einer kulturhistorischen Aborigional Stätte. Im tiefsten schwülen
Dschungelwald ging es zum West Head Lookout. Von dort hatten wir einen schönen
Blick auf den Pacific (Broken Bay)und dem Barrenjoey Lighthouse. Bevor es
zurück nach Sydney ging, wanderten wir noch einen kleinen Mangrove Board Walk.
Dort war zwar gerade Ebbe im Mangrovenwald, aber wir konnten zahlreiche kleine
Krebse beobachten, die ein feuchtes Fleckchen in der Erde suchten und darin
verschwanden. Fazit: 4 Bayern sagen: „Das war heute ein abwechslungsreicher,
schwüler, schweißtreibender Naturtag“     

Sonntag, 09.03.2014

Entlang der Central Coast

Ausflugstour bei herrlichem Spätsommerwetter (28 °C) entlang des Pacific Hwy. Vorbei an den Salzseen nach Newcastle.  

Pelikane im Salzwassersee  Der Mann von Bulgandry(Aborigine Zeichnung)Steilküste bei NewcastleBlüten im BuschwaldAltes Haus in Newcastle

Dienstag, 11.03.2014

Auf alten Spuren

Spuren von AboriginalWildwasserkanal Olympia Sydney 2000Ältestes Hotel AustraliensAltes PostamtAborigional Center

Mit einem Ranger des Scheyville Nationalpark unternahmen wir gestern
eine kleine Buschwanderung, auf der wir zu besonderen Plätze der Aborigines
geführt wurden. Auch bekamen wir interessante Informationen zu Flora und Fauna
des Nationalparks. Nach der Wanderung begaben wir uns auf die Spuren der ersten
Siedler nach Windsor und Richmond. In Windsor befindet sich das älteste Hotel
Australiens. Am Penrith Lake im Withewater Stadium besuchten wir den
Olympischen Wildwasserkanal, ein besonderes Erlebnis, da dieser für ein
Training geflutet wurde. In der Nähe der Olympischen Stätte befindet sich ein
sehr interessantes Aboriginal Center des Stammes der Mutu – Mitingar. Dort
kauften wir einen echten originalen australischen Bush - Tea und einen
handbemalten Boomerang.

 

Hier noch ein paar Bilder von der Ausflugstour am Montag in den Blue Mountains.

   Aussichtsgalerie bei den Wentworth Falls Blick in die Blue Mountains   Govana - EidechsePulpit Rock LookoutThe Three Sisters

Freitag, 14.03.2014

Sydney Olympic Park

Heute waren wir am Sydney Olympic Park unterwegs. Obwohl die Olympischen Spiele Sydney 2000 erst vor 14 Jahren statt fanden, hat der Zahn der Zeit schon deutliche Spuren an den Sportstätten hinterlassen. Rund um die Sportstätten findet man  keine olympischen Symbole mehr, dies ist z.B. in München ganz anders.

   Ehemaliges Olympia Stadium Sydney 2000Aquatic Centre Sydney 2000 

Freitag, 14.03.2014

Wildlife pur

Endlich! Nach den heißen schwülen Tagen, war es gestern nach
heftigen Regen in der Nacht, etwas angenehmer. Deshalb entschlossen wir uns,
gestern in den Brisbane Water National Park zu fahren. Die erste Wanderung führte
uns in einen Regenwald (überall tropfte es von den Blättern und Wänden) zu den
Somerby Falls. Überall tummelten sich verschiedene Eidechsen, Vögel und
Schmetterlinge. Am Nachmittag fuhren wir über einige schmale Straßen zum
Patonga Beach. Dort angekommen war es schon wieder sonnig und heiß. Entlang des
Great North Walk gelangten wir nach gut 1h Buschwanderung zum Pearl Beach. Auf halbem
Wege, konnten wir vom Warrah – Lookout die herrliche Landschaft mit Sicht auf
Hawkesbury River und dem Pacific genießen. Aufgrund der großen Hitze waren wir
gespannt, ob wir giftige Schlangen auf unseren Weg entdecken würden. Aber es
ergab sich keine Begegnung. Nach unserer Wanderung von Beach zu Beach ging es
auf den kurvigen Old Pacific Hwy. zurück nach Sydney.

Pearl BeachWarrah LookoutIm Girralook Picnic ReserveSomerby FallsSomerby FallsSomerby Falls

Hier noch ein paar Bilder von der Tour am Mittwoch, Great Ocean Road SüdteilExemplar einer PapageienartCaptain Cook Landing PlaceBlick auf OtfordRegenwald am Macquarie Pass

Sonntag, 16.03.2014

Stadt - Land - Fluss


ParlamentBotanischer Garten CanberraBotanischer Garten CanberraBotanischer Garten CanberraAustralian National War Memorial

Gestern besuchten wir, die australische Hauptstadt Canberra.
Im Gegensatz zu Sydney ist es dort eher ruhig und beschaulich. Neben dem Parlamentsgebäude
besuchten wir den großen Botanischen Garten, das National Museum und das War
Memorial. Eine schöne Aussicht über die Stadt genossen wir vom Mt. Ainslie.

Nach der langen Tour von gestern, sind wir heute ins
liebliche Hawkesbury River Tal gefahren. Mit einer Fähre ging es über den Fluss
zu einem Wanderparkplatz. Wir wanderten ca. 2h auf der Old Great North Road,
welche von Sträflingen im Zeitraum von 1826-1836 unter sehr schweren
Bedingungen erbaut wurde. Entlang des Flusslaufes fuhren wir nach Wilberforce. Dort
konnten wir im Australian Pioneer Museum (Freilichtmuseum) einen Eindruck über
die frühe Besiedelung Australiens durch die Pioniere gewinnen. Es zeigte sich,
dass die früheren Auswanderer es nicht leicht hatten.

Australian Pioneer Village Wiseman Ferry über den HawkesburyBlick auf den Hawkesburyalte Kirche in Pitt TownAltes Haus in Pitt TownOld Great North RoadSydney bei Nacht

Mittwoch, 19.03.2014

Erholung - Großstadt - Genuß

Maroubra Beach Maroubra Beach Maroubra Beach     

Nach einem
Badeausflug an den Maroubra Beach (Sydney), hatten wir Zuhause eine technische
Störung mit unserem Laptop (Kurzschluss des Netzteils)und somit konnten wir den
Blog nicht weiterschreiben. Gestern sind wir wie geplant um 06:00 Uhr mit dem
Flugzeug nach Melbourne (Bundesstaat Victoria) geflogen. Dort angekommen fuhren
mit dem Bus und der Metro in die Innenstadt. Unser erster Besichtigungspunkt
war die Markthalle des Queen Victoria Market. Dort stärkten wir uns erst einmal
mit Sandwiches und Kaffee. Auf dem Weg in die City (sehr beeindruckende Skyline)
entdeckten wir ein Computer Fachgeschäft, wo wir tatsächlich ein passendes
Netzteil besorgen konnten. Weitere Besichtigungspunkte waren u.a.

Flinder‘s
Street Station (Bahnstation)

Rialto Tower
(Bankgebäude)

China Town

St. Patric (kath.
Kathedrale von Melbourne)

Royal
Arcaden (alte Arkaden von 1869)

Original
Captain Cook Cottage (von
1755)

Rod Laver
Arena (Hauptplatz der Australian Open)

Fahrt mit
der historischen Tram durch die City

Botanischer
Garten

Flinders Street Station MelbourneChina Town MelbourneCity Melbourne

 

Heute ging die Tour in das größte Weinanbaugebiet Australiens, das Hunter Valley. Als
erstes ging es in das „Pionier Dörfchen“ Wollombi. Dort gab es wieder einige alte
originale Häuser aus der Pionierzeit zu sehen. Über den Aussichtspunkt Mt. View
gelangten wir in die Weinberge des Hunter Valleys. Im Hunter Valley gibt es
zahlreiche Weinkellereien und Feinkostgeschäfte. Diese Läden, befinden sich
nicht in einer Ortschaft, sondern über ein großes Gebiet verstreut. Zwischen
den einzelnen Läden befinden sich immer wieder Weinberge, Weiden und Wiesen. An
diesem Nachmittag war es im Hunter Valley sehr warm  (29 °C).

Hunter ValleyPionier Dorf Wollombi

Freitag, 21.03.2014

Von der Ebene ins hügelige Hinterland

 

Hier die Fotos von der gestrigen Tour  im südlichen Becken von Sydney (Campbelltown - Picton)

 Blick auf den Burragorang - StauseeAltes Post Office von Picton Giftschlange nahe dem Weg -Red bellied black Snake im Mt. Annandale Australian Botanic GardenAnglikanische Kirche in CampbelltownAchtung KoalaThe Basin im Keith Longhurst Reserve